Believe The Hype!

Es ist nicht so, dass ich noch nie Football gesehen habe. Aber es gab für uns deutsche nur einmal im Jahr die Möglichkeit, sich im Free TV ein Footballspiel anzusehen. Nämlich am Super Bowl und dann Sonntag Nacht um 2 Uhr irgendwas. Für Berufstätige also der blanke Wahnsinn. Das sollte sich 2015 ändern, denn SAT.1 bzw. die SAT.1/ProSieben Group entschloss sich mir dem Format ranNFL auf dem Spartensender ProSieben MAXX, auch die reguläre NFL Saison im Free TV auszustrahlen. Als dann beim Super Bowl XLIX Katy Perry die Haltime Show übernahm, war es dann endgültig um mich geschehen: Eine neue Leidenschaft!

Doch jedes TV-Format braucht Moderatoren. Und so gesellte sich zu Frank “Buschi” Buschmann ein gewisser Patrick Esume. Seines Zeichens Ex-Spieler und Trainer bei Teams in der NFL und der NFL Europe. Ein sehr sympathischer Mensch mit Charisma und echt guten rhetorischen Eigenschaften. Also jemand, dem man auch im Social Net folgt.

Und so begab es sich aber zu der Zeit, da Patrick “Coach” Esume auf seiner Facebook Seite ein selbst gebasteltes Logo postete. Und so wie man mich kennt, konnte ich meine selbstbewusste Klappe nicht halten und bot ihm meine Dienste als Grafikdesigner an, falls er mal ein besseres Logo haben wolle. Was dann passierte, gibt es zum Nachlesen in Patricks Buch “Believe The Hype” oder im kurzen Textauszug unten.

Darauf folgte ein wilder Ritt mit Patrick, Stephan Gerber (Dem Inhaber von Mahagony Apparel und damaliger Ausstatter der ranNFL Crew), ran Sport und natürlich Chio, der bis heute anhält. Denn aus dem Underground erhob sich Football in Deutschland zum neuen Hype.

Tatsächlich könnte man behaupten, dass die Fäden für Football Werbung, Grafik und Social Media in Deutschland bei mir zusammenlaufen. Und deshalb kann ich voller Stolz sagen, dass sich für mich ein Lebenstraum und -ziel erfüllt hat. Ich konnte meinen Fingerabdruck auf dieser Welt hinterlassen. Nicht nur, weil Unmengen an Football Fans in Deutschland mit dem von mir entworfenem Logo und Designs auf Shirts und Hoodies rumlaufen, sondern auch, weil mein Name in einem Spiegel-Bestseller Buch steht.

(…) Die Bindung zu meinen Fans ist auch deshalb so gefestigt, weil sie an meinem Weg teilhaben können. Meine Klamottenkollektion ist das beste Beispiel, denn das Logo dafür hat ein Fan entworfen. Ich hatte unseren Eigenentwurf mal in einem Netzwerk gepostet, daraufhin schrieb Jens Bracht, dass das ja kein Knaller sie. “Anstatt zu meckern kannst du ja mal zeigen, was du selbst drauf hast”, antwortete ich ihm. Das machte er, wenige Tage später hatte ich das Logo, das ihr alle kennt, in meinem Postfach. “Darf ich das benutzen?”, fragte ich ihn. “Klar würde mich freuen”, war die Antwort. Seitdem gibt es die Shirts und Caps mit dem Coach-Esume-Logo. (…)

Patrick Esume, Björn Jensen: Believe the Hype!: American Football: Mehr als nur ein Spiel. Edel Books (07.09.2017)

BEITRÄGE AUS MEINEM WORK LIFE